Online Magazin für Bands, Veranstalter und Publikum
bandsinkarlsruhe.de
Startseite
 Bandnews
 
300 30.11.10/Substage: Finale des New.Bands.Festivals

Musikalischer Nachwuchs mit Potenzial

„Es ist wirklich wahr: Jeder ist ein Star. Es ist deine Wahl“, singt Dominik Reismann von Was Wäre Wenn im Brustton der Überzeugung – und bekommt prompt Rückenwind für seine These. Beim Finale des diesjährigen New.Bands.Festivals, das im Substage ausgetragen wird, räumt die Karlsruher Band ab: Zweiter Platz in der Jurywertung und Publikumssieger sind ein beachtlicher Erfolg für das Quartett, das trotz seines charakteristischen 80er-Jahre-Synthie-Georgels und einem vergleichsweise poppigen Grundsound musikalisch irgendwo zwischen Revolverheld, Peilomat und Jennifer Rostock zu verorten ist. Nun darf der Vierer bei CD-Produktion sowie Gigs bei Das Fest und Unifest beweisen, ob er tatsächlich eher Star als Sternchen-Potenzial hat.

Trotz ihres jungen Alters sind Sons of Sound quasi alte Hasen beim „Preise-Abräumen“. Gleich beim ersten Konzert, das die drei Beselt-Jungs
2007 bestritten, qualifizierten sie sich für den Hauptcontest eines Nachwuchswettbewerbs und gewannen eine Demo-Aufnahme. Seitdem ist viel passiert, man hat sich weiterentwickelt, am Grundsound (Metal der alten
Schule) und der Bühnenshow gefeilt. „Die junge Ausgabe von Robert Trujillo“, wie ein Zuschauer treffend Optik und Auftreten von Bassist/Sänger Roman „Morales“ Beselt beschreibt, und seine beiden Brüder liefern schnittige Gitarrensoli, sichere Vocals und dynamisch-druckvolle Songs, die die Menge mobilisieren. Die Jury prämiert das überzeugende Gesamtpaket mit dem ersten Platz: 2011 werden Sons of Sound die Hauptbühne bei Das Fest und das New.Bands-Finale rocken – bestenfalls mit der neuen CD im Gepäck, die sie für 2500 Euro produzieren dürfen. Hinzu kommt der „Musik ist Kunst“-Preis, der weitere 250 Euro in die Bandkasse spült.

Platz drei geht an The Bush of Ghosts, die wie eine etwas härtere Ausgabe von U2 klingen und mit einer Mischung aus melodiösen Melodien und kernigen Riffs punkten – The Edge steht besonders im Gitarrenspiel Pate, während sich Sänger Davor Jurcec alias „Dave Dire“ wohl Einiges in Sachen Performance bei Bono abgeschaut hat. Dunkle Sonnenbrille, schönes Jäckchen, leichter Hang zum Hymnischen. Passt. Ein Gig im Jubez sowie drei Tage Tonstudio im Wert von 900 Euro sind der verdiente Lohn.

Elisa Reznicek


Info:
Das new.bands.festival, eine Veranstaltung des „PopNetz Karlsruhe“, wird seit 2003 von Jubez, Substage und Tempel in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Karlsruhe organisiert und veranstaltet. Unterstützt wird es ferner vom Unabhängigen Studierendenausschuss (UStA) des KIT sowie zahlreichen Firmen aus der Region.


Und hier ist der Link auf die Homepage von Elisa Reznicek:

http://www.elisareznicek.de


Bleibt nur noch eines hinzuzufügen:

Aber auch die Bands Mindbrore, Honey Blonde und The Black Passage schlugen sich wacker und spielten sich in Herz und Ohr des Publikums.

Herzlichen Dank allen Bands für die Teilnahme und dem Publikum fürs Kommen, Zuhören und Abrocken!



Und wie immer ist nach dem Spiel auch vor dem Spiel. Im nächsten Frühjahr startet eine weitere Runde des New.Bands.Festivals. Wir werden Euch über Homepage und Newsletter rechtzeitig informieren.


Mehr unter:

www.popnetz.de/new.bands.festival/nbf_2010


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

PopNetz-Meeting am 05.12.2010 ab 17 Uhr im Jubez - Mitwirkende können sich noch anmelden - Besucher sind herzlich willkommen


Der Branchentreff in der PopNetz-Region Karlsruhe für Musiker, Bands, Künstler und Kleingewerbe und Handel - dieses Mal mit „public demo casting“


Das Popnetz Karlsruhe und das Jubez bieten jetzt schon zum achten Mal allen interessierten „In- und Outsidern“ die Gelegenheit, in die aktuelle Karlsruher Livekonzert- und Rock- und Popmusikszene zu schnuppern. Dieser Event soll dazu dienen, sich mit anderen Musikern und Menschen aus dem „musicbizz“ auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Denn wie man weiß: Kontakte sind immer gut - wenn man sie hat! Deshalb bietet das Popnetz in den Räumlichkeiten des Jubez am Sonntag, den 05.12. ab 17 Uhr genau diese Möglichkeit.


Bands, Solokünstlern, musikalischen Projekten und Kleinunternehmen und Gewerbetreibenden wie Tonstudios, Agenturen, Video- und Fotoproduktionsstätten und anderen (Handels-) Institutionen aus der Musikbranche wollen wir kostenfrei die Gelegenheit einräumen, sich und ihre Arbeit zu präsentieren, gerne auch mittels Laptop, Beamer, usw..

Außerdem werden einige der vertretenen Bands und Projekte kurze „unplugged sessions“ Shows auf der Cafebühne spielen. Somit ist nicht nur für die ein oder andere musikalische Überraschung und Abwechslung gesorgt.

„public demo casting“

Im letzten Teil des Meetings wird eine Expertenrunde vorab eingereichte Demotapes bzw. Demo-CDs kurz anhören und eine Bewertung abgeben. Bands, die an diesem Demo Check interessiert sind, müssen sich hierzu vorher kurz per Mail anmelden (siehe unten) !

Das PopNetz-Meeting ist als Branchen- und Szenetreff in der Region einzigartig und als lockere Zusammenkunft nicht nur der Bandszene für alle Besucher und Standbetreiber kostenlos! Und eine kleine „snack attack“ für lau bereichert die Atmosphäre für alle, die sich trauen.




"Standbetreiber", spielwillige Musiker und Demo-Check-Interessierte können sich noch anmelden.


Informationen und Rückfragen bei Chris Marmann im Jubez (unter Tel.
133-5633 oder per Mail: c.marmann@stja.de)


oder bei Christoph Rapp im Kulturbüro (unter Tel. 133-4053 oderper Mail:
info@popnetz-karlsruhe.de)



Auch wenn es momentan so aussieht, als ob unser großer Meister des PopNetzes "Jumpes" Klaus-Peter Weber aus gesundheitlichen Gründen für das PopNetz-Meeting nicht zur Verfügung stehen kann (an dieser Stelle alles Gute für Dich, lieber Jumpes, we miss you!), so haben wir doch beschlossen, das jetzt durchzuziehen und mit vereinten Kräften werden wir das Ding schon schaukeln. Wenn nicht alles ganz so rund läuft und wir nicht immer alles sofort parat haben, habt bitte Verständnis.


Der Besuch des PopNetz-Meetings am 05.12.2010 ist kostenlos, aber sicherlich für alle Beteiligten nicht umsonst.

Infos auch unter www.popnetz.de/aktuelles/popnetz-meeting



299 X-MAS SHOWDOWN IIII - Vorverkauf beginnt am 27.11.10

Nach dem überragenden Erfolg der letzten 2 Jahre steigt der 3. X-MAS-Showdown wieder in PFORZHEIM !!

Nach mit über 600 Besuchern ausverkauftem Haus im letzten Jahr ist es endlich wieder soweit: am Samstag, 26.12.2010 findet zum 3. Mal der X-MAS Showdown in der Pforzheimer Schwarzwald Sängerhalle statt.

Mit von der Partie sind die zwei bekanntesten Pforzheimer Party-Rock Bands 'DOG TRACK“ & 'COVER UP' !
NEU dabei sind 'MOBY DICK' feat. Holgi Seeger, Tobi Griebel & O.G.Guettinger (Cover Up), die Dog Track 'Animal Drum Machine' Markus Kullmann und allen voran Ausnahmesänger DAVID READMAN von der erfolgreichen Hardrockformation PINK CREAM 69.

Macht euch bereit für einen unvergesslichen Abend mit 3 aussergewöhnlichen Rockbands .....!

Eintritt: AK: 15 Euro, VVK: 12 Euro
Vorverkaufstellen sind das Kartenbüro Pforzheim in der Poststr., Schwarzwald Sängerhalle und ebenso online unter: www.xmas-showdown.de, www.coverup.de, www.dogtrack.de




298 18.10.2010/ 40 Jahre Rock´n Roll

Inzwischen Großvater mehrerer Enkel, gründete einst Peter Riesterer im jugendlichen Alter von 21 Jahren seine Band „Talk of the Town“, die nach wie vor in Karlsruhe ihre Fangemeinde hat.
Der Schlagzeuger und Sänger ist nun 61 Jahre alt und seit 40 Jahren ununterbrochen mit der gleichen Band auf der Bühne. Damit ist er wohl Rekordhalter aller Karlsruher Musiker.
„Wir arbeiten ständig an unserem Sound weiter und haben immer noch viel Spaß an der Musik“, meint er und denkt keineswegs ans Aufhören.
„Vielleicht, weil er selbst Rock´n Roll Tänzer ist, kann er am Schlagzeug besonders gut den speziellen Rhythmus erzeugen, der den Leuten in die Beine geht“, sagen seine Mitmusiker.
Typisch bei den Veranstaltungen von Talk Of The Town ist anscheinend, dass meistens von der ersten Nummer an getanzt wird. Deswegen werden sie gerne für alle möglichen Anlässe gebucht, seien es Betriebsfeste oder Oldie Nights.
Zu Anfangszeiten der Band waren die interpretierten Songs im Repertoire allerdings keineswegs Oldies, sondern top aktuell. 1970 spielte man Songs der Beatles und der Stones und war damit geradezu revolutionär. Viele Hits von damals sind inzwischen Klassiker, die jung und alt immer wieder begeistern.
Das gute „Betriebsklima“ in der Band war Peter Riesterer stets sehr wichtig, was vielleicht das Erfolgsrezept für eine lang andauernde Zusammengehörigkeit der Musiker bildete.
Am 30.Oktober feiert die Band nun ihr 40-jähriges Jubiläum mit einer Benefizveranstaltung im Stephanssaal in Karlsruhe mit geladenen Gästen. Ehemalige Musiker der Band sind selbstverständlich mit dabei.
Fans können sich eine kostenlose Eintrittskarte sichern mit einer Mail an:
Periesterer@aol.com



297 16.9.2010/ Rockrampe Substage zieht um

Heute gibt es ein kostenloses Eröffnungskonzert im neuen Domizil des Substage Rock Clubs auf dem Schlachthofgelände, Durlacher Allee 62. Es spielen Olli Schulz & Granat & The Puddnheads.


296 Karlsruher Musiker stellen CDs her & Preisausschreiben bei der Rockshop-Party

George und Pino, beide schon seit ewigen Zeiten in der Karlsruher Musikszene unterwegs, machen gemeinsame Sache und ihr Hobby zum Beruf:

mit der Firma disc media bieten wir Euch CD- und DVD-Herstellung incl. unzähliger Packaging-Optionen sowie umfassende Beratung und Service-Leistungen. Und das schon in Kleinauflagen in Topqualität zu fairen Konditionen.

Wir verbinden gute Atmosphäre und offene Kommunikation mit professioneller Qualität und Erfahrung. Kommt doch einfach mal auf einen Kaffee vorbei und wir zeigen Euch was wir so tun! Ihr findet uns nur einen Steinwurf vom Rockshop entfernt.

Gemeinsam mit dem Rockshop veranstalten wir auf der Rockshop-Party am 11.09. ein großes Preisausschreiben. Wir sehn uns!

www.disc-media.de

Viele Grüße!

George und Pino - disc media GmbH


295 Neuer Song von Syntax online !!

Syntax hat für alle Dragsterteams und Motorsportbegeisterte,speziell für das Dragsterwochenende in Hockenheim, den Song ,,Spinning Wheels ,, in Zusammenarbeit mit ,,Drag Mag TV / studioarea 51,,aufgenommen. Diesen Song kann man ab sofort bei Youtube anhören....Rockige Grüße Andy ( Syntax )

http://www.youtube.com/watch?v=qkljpcEMTrc



294 Proberaum für 3 Proben gesucht

ACHTUNG: suchen zur Vorbereitung aufs Zeltival einen Proberaum, den wir am 21., 26. & 27.Juli jeweils von 10 bis 16 Uhr nutzen können. Der Raum sollte groß sein (wir sind 12 Musiker) und wir sollten vom 21. bis 27. alles stehen lassen können. Freuen uns auf Mail! buchi71@t-online.de


293 Sänger/in gesucht in Kreis Karlsruhe

N´abend zusammen,
ich spiele in einer bis jetzt 4-köpfigen (18-22J.) Alternative-Band und alles was fehlt ist der Gesang..wir haben einen Bandraum in der Nähe vom Hauptbahnhof in KA und proben mind. 2-3 die Woche!! Gigs sind bereits in Planung!

Wollt ihr mehr wissen..schreibt mich einfach an e.alesi@web.de

Meldet euch
Greez -Eve-



292 Tonstudio Karlsruhe C-Records in neuem Raum!

Hallo liebe Musiker und Musik-Fans!

Das Karlsruher Tonstudio CheekyRecords hat einen neuen Standort am Rheinhafen. Der neue Raum ist größer, gemütlich, beheizt und gut belüftet :) Außerdem haben wir uns neues Eqipment zugelegt für noch besseren Sound!

Eindrücke gibt es auf der neu gestalteten Webseite:
http://www.karlsruhe-tonstudio.de

Würde mich auf einen Gästebucheintrag von euch freuen!

Wenn du bei uns Aufnahmen machen möchtest, dann melde dich einfach. Termine sind ab sofort wieder frei!

Let's rock!

Gruß, Daniel
CheekyRecords


291 Jazzpreis für Bodek Janke/ 16.3.10

Jazzpreis für
Drummer Bodek Janke

Das „Tim Allhoff Trio“ hat den mit 10 000 Euro dotierten Neuen Deutschen Jazzpreis erhalten. Die drei Musiker aus Bayern setzten sich in einer Publikumswahl in Mannheim gegen das „Trio 120“ und das Stuttgarter „Olivia Trummer Trio“ auf Platz drei durch, teilte der Veranstalter IG Jazz mit. Die Auszeichnung gilt als der höchstdotierte Preis für professionelle deutsche Jazzbands, gestiftet wird er vom Mannheimer Energieversorger MVV. Insgesamt hatten sich über 200 Bands beworben.
Vergeben wurde auch ein Preis für Solokünstler: Der mit 1 000 Euro dotierte Maritim-Solistenpreis ging an den Schlagzeuger Bodek Janke vom „Olivia Trummer Trio“. Seine erste musikalische Ausbildung erhielt er am Badischen Konservatorium Karlsruhe, zudem hatte ihn die Stadt Karlsruhe mit einem Stipendium für Hochbegabte gefördert. dpa




  << | 1 | | 2 | | 3 | | 4 | | 5 | | 6 | | 7 | | 8 | | 9 | | 10 | | 11 | | 12 | | 13 | | 14 | | 15 | | 16 | | 17 | | 18 | | 19 | | 20 | | 21 | | 22 | | 23 | | 24 | | 25 | | 26 | | 27 | | 28 | | 29 | | 30 | | 31 | | 32 | | 33 | | 34 | | 35 | >>
 
Schlagzeile:
Nachricht: