Online Magazin für Bands, Veranstalter und Publikum
bandsinkarlsruhe.de
Startseite
 Bandnews
 
284 Vom Schwert zum Fahrrad - eine Zeitreise mit Führung und Musik im Pfinzgaumuseum

Zurück ins Jahr 1689 und dann quer durch die Jahrhunderte bis in die heutige Zeit: Auf diese Reise lädt das Pfinzgaumuseum am Samstag, 24. Oktober um 16 Uhr ein. Durch die Zeiten führen die Leiterin des Museums, Dr. Anke Mührenberg, und ANA & ANDA, Duo für Musik und Bühnenkunst. Eintritt frei.


283 MUSICA VARIABLE nun auch als Quartett

Seit Juli 2009 hat sich Elke Nußkern eine unkomplizierte und ausdruckstarke Sängerin mit Gitarre zu " MUSICA VARIABLE " gesellt,sodaß man die Musiker in variabler Besetzung als Quartett,Trio,Duo oder Ein-Mann Band Peter Schätzle ( Papa Rotti ) buchen kann.
Mehr Info auf www.musicavariable.de
mit musikalischen Grüßen
Peter Schätzle ( Papa Rotti )


282 "Fest" Abräumer Roberto Capitoni kommt wieder !

Am Sonntag Nachmittag rockte Comedian Roberto Capitoni die Theaterbühne auf dem Fest in Karlsruhe und 3000 Fans waren völlig aus dem Häuschen. 20 Minuten lang brachte er die Fest-Besucher zum Lachen. Und den Karlsruher Kulturmachern ist es gelungen, den italienischen Spaßvogel erneut in die Fächerstadt zu holen. Am Samstag, den 19.September 2009 präsentiert er sein komplettes Solo-Programm "Im Auftrag des Paten" im Badisch Brauhaus. Beginn: 20 Uhr. Karten gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Da dürfen die Zuschauer dann über 2 Stunden lang herzhaft lachen !


281 Proberaum zu vermieten!

Proberaum zu vermieten!

Proberaum in KA-Daxlanden von Juli - Oktober 2009 zu vermieten.

management@elevate-music.com
Tel. 0170 7087916 od. 07243 59 74 99


Gruß Stefan


280 Idee

Hi,

ich habe bisher immer nur für mich texte geschrieben aber ich würde wissen ob man die Lieder auch wirklich gut singen kann! Wisst ihr was ich da machen könnte?


279 Petition gegen aktuelles GEMA Recht (21.06.09)

Zur Zeit werden Unterschriften gesammelt für ein neues GEMA Recht, das kleinen Veranstaltern mehr Spielraum lässt. Im Internet kann man sich beteiligen unter dem Link:
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=4517

Text der Petition
Der Deutsche Bundestag möge beschließen….dass das Handeln der GEMA auf ihre Vereinbarkeit. mit dem Grundgesetz, Vereinsgesetz und Urheberrecht überprüft wird und eine umfassende Reformierung der GEMA in Hinblick auf die Berechnungsgrundlagen für Kleinveranstalter, die Tantiemenberechung für die GEMA-Mitglieder, Vereinfachung der Geschäftsbedingungen, Transparenz und Änderung der Inkasso-Modalitäten vorgenommen wird.


Begründung
Das Ziel dieser Petition ist nicht die Abschaffung der GEMA, denn geistiges Gut ist schützenswert und die Künstler, sprich die GEMA-Mitglieder und Mitglieder anderer Verwertungsgesellschaften sollen zu ihrem Recht kommen.
Leider werden die GEMA-GESETZE weder der Musik im Allgemeinen und schon gar nicht der großen Mehrheit ihrer eigenen Mitglieder gerecht.

Zur Gebührenberechnung für Kleinveranstalter legt die GEMA folgende drei Punkte zu Grunde: Raumgröße, Höhe des Eintrittgeldes und GEMA-Pflicht für die gesamte Veranstaltung ab einem GEMA-pflichtigen Musikstück. Die durchwegs zu hohen Gebühren zwingen Kleinveranstalter die Anzahl der Konzerte zu reduzieren. Viele veranstalten gar keine Konzerte mehr.

Dem gegenüber werden die Künstler-Tantiemen nach dem so genannten, hochkomplizierten Pro-Verfahren berechnet und der Hauptanteil der GEMA-Einnahmen landen in einem so genannten „großen Topf“.
Auch viele Künstler sind deshalb in ihrer Existenz bedroht: zu wenig Auftrittsmöglichkeiten und zu geringe Tantiemen.

Auf Grund der so genannten „GEMA-Vermutung“ verpflichtet die GEMA die Veranstalter auch urheberrechtlich ungeschütztes Material zu melden, was mit einem erheblichen Arbeitsaufwand verbunden ist. Wenn ein Konzert nicht gemeldet wird, erhebt die GEMA eine so genannte Recherche-Gebühr von 100 % der festgelegten GEMA-Gebühren ohne vorherige Mahnung und ohne Kenntnis, ob GEMA-pflichtige Werke aufgeführt und ob dieses Konzert überhaupt stattgefunden hat.

All diese Probleme belasten die deutschlandweite Life-Kultur.
Die GEMA wird zunehmend vom „Kultur-Schützer“ zum „Kultur-Vernichter“.




278 Groove Inc. meets Seán Treacy Band / Gast: STOPPOK

Groove Inc. meets Seán Treacy Band
Special Guest: Stoppok

Die große "Treacy-Groovefamilie" zu elft zusammen auf einer Bühne!

Auf eine Wiederholung von 2006, 2007 & 2008 dieses in der Region wohl einzigartigen und stets ausverkauften Konzertes darf man dieses Jahr beim Zeltival gespannt sein. DIE beiden befreundeten und wohl aktivsten und erfolgreichsten Bands weit und breit geben sich heute auf ein und derselben Bühne gleichzeitig die Ehre....und zwar gemeinsam. Zehn Mann und eine Frau, die eigens für heute ein einmaliges Programm zusammengestellt haben und in „Big-Band“-Manier zum Besten geben werden. Und wer die beiden Lokalmatadoren kennt weiß, daß man mit einigen Überraschungen rechnen kann. Trat Groove Inc.-Sängerin Sandie Wollasch schon öfter als Gastsängerin mit Seán Treacy und seinen Mannen auf und trommelte Treacy-Drummer Stefan Buchholz schon als Aushlife bei der Groove Inc., so steht nun bunt gemischt quasi eine ganze Fussballmannschaft auf der Bühne und überrascht mit Songs, die rein gar nichts mit einem herkömmlichen Konzert der beiden Bands zu tun haben. Man darf gespannt sein auf welche Art und Weise die eigenen Songs sowie rare Coverversionen um die Frontsänger Treacy/Wollasch/Roth instrumentiert und dargeboten werden. Und dieses Mal ist alles wieder ganz anderes als letztes Mal!!! Special Guest ist diesesmal Stoppok – Anfang der 80er Jahre begann Stefan Stoppok seine Karriere als Straßenmusiker. Inzwischen hat Stoppok 20 Alben und eine DVD herausgebracht, die ihn im ganzen deutschsprachigen Raum bekannt machten. Heute gilt er als einer der herausragenden Singersongwriter deutscher Sprache.
Dies belegen auch viele Auszeichnungen (u.a. mehrfacher Preisträger des Jahrespreis der Liederbestenliste, SWR-Liederpreis, Preis der deutschen Schallplattenkritik, "Ehrenantenne“ des Belgische Rundfunk) der letzten Jahre.
Er versteht es in seinen Liedern grundsätzliche Fragen und Probleme unserer Zeit in oft persönlich gefärbten Geschichten zu erzählen und damit eine natürliche Verbindung des Privaten mit dem Allgemeinen zu erstellen. Alltagsprache wird bei ihm zu Poesie, die Bilder von berührender Direktheit schafft.
Ebenso wichtig wie die Texte ist ihm auch seit jeher die Musik. Ob mit seiner Rockband, im Duo oder solo: stets trifft er den angemessenen Ton, fasziniert sein Publikum als glänzender Entertainer und auch in der Reduktion auf ein reines Akustik-Konzert behalten die Songs ihre ursprüngliche Kraft.

Groove Inc. meets Seán Treacy Band – Special Guest: Stoppok
Donnerstag, 30.07.2009
20.30 Uhr
ZELTIVAL Karlsruhe
Eintritt: VVK 17€ / AK 19,50€




277 STANDING OVATIONS BEIM KARLSRUHER COMEDY-FESTIVAL

Eine Show der Superlative, die sogar noch mehr zu bieten
hatte als im Vorfeld zu erwarten war, begeisterte am Wochenende knapp
2.500 Zuschauer in der voll besetzten Schwarzwaldhalle beim 1.
Karlsruher Comedy-Festival. Die Badischen Neuesten Nachrichten hatten
als Medienpräsentator der Veranstaltung die besten Comedians
Deutschlands inklusive dem Karlsruher Lokalmatador Boris Meinzer nach
Karlsruhe geholt und mit dem zusammengestellten LineUp einmal mehr
Fingerspitzengefühl bewiesen und den Karlsruher Kulturkalender um ein
großes Highlight bereichert.

Nach einer fulminanten 4,5-stündigen Show ohne Hänger und Tiefpunkte
ließ es sich das begeisterte Karlsruher Publikum nicht nehmen, das
lustige Spektakel mit Standing Ovations und tosendem Applaus zu
honorieren. Wer an diesem Abend über Top-Stars wie Maddin Schneider,
Cindy aus Marzahn, Boris Meinzer oder Ausbilder Schmidt nicht lachen
konnte, der hat auch sonst im Leben wohl nicht viel zu lachen.

Auch der Karlsruher Comedian Boris Meinzer, der mittlerweile durch
seine bundesweit erfolgreichen Radio-Serien bis in die letzte Provinz
täglich ein Millionen-Publikum begeistert, musste dabei nach der Show
über eine halbe Stunde lang hunderte von Autogramme schreiben und Fotos
mit Fans machen.
Aufgrund des begeisternden Erfolges beim Comedy-Festival und der großen
Nachfrage beim Publikum wird Boris Meinzer am 30. Januar 2010 in der
Badnerlandhalle Karlsruhe-Neureut nun auch endlich mal wieder einen
Solo-Abend für seine Fans in seiner Heimatstadt spielen. Ein echtes
Highlight im Karlsruher Kulturkalender, dessen Termin man sich schon jetzt vormerken sollte.

Der offizielle Vorverkaufsstart für den "Coming Home"-Event von Boris
Meinzer ist für den 2. Mai geplant. Karten sind an allen bekannten
Vorverkaufsstellen oder per Telefon unter 0721/811097 erhältlich.



276 ohrange EP - Karlsruhe/Pforzheim Open Stage?

Das Warten hat ein Ende - die erste EP von Ohrange aus Regensburg (Bayern) erblickt das Licht der Welt! Die Scheibe ist, genauso wie der Vertrieb, 100% Handarbeit. Also die Jungs am besten auf der Straße einfach ansprechen und eine der wenigen Exemplare abstauben... Oder - für die unromantischen unter Euch - per Mail und Paketdienst.

www.ohrange-music.tk

____________________________

Wollte an dieser Stelle noch fragen, ob es in Karlsruhe,Pforzheim/Umgebung Möglichkeiten für Livemusik bzw Open Stages gibt? Wäre super, Informationen zu erhalten:

manulo.music@web.de

greets und danke,

manuel(;


275 10.Karlsruher Comedy-Night - Das große Jubiläum

Durch die Sendung "7 Tage 7 Köpfe" schrieb er Fernsehgeschichte: Kalle Pohl. Und das Comedy-Urgestein gastiert am Freitag, 3. April, zusammen mit Gastgeber Boris Meinzer und dem Kabarett-Duo Rastetter & Wacker anläßlich der 10.Karlsruher Comedy-Night im Badisch Brauhaus in Karlsruhe.
Beginn ist um 20 Uhr / Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Also sichern Sie sich rechtzeitig ihre Tickets, denn die letzten Comedy-Nights waren alle restlos ausverkauft.







  << | 1 | | 2 | | 3 | | 4 | | 5 | | 6 | | 7 | | 8 | | 9 | | 10 | | 11 | | 12 | | 13 | | 14 | | 15 | | 16 | | 17 | | 18 | | 19 | | 20 | | 21 | | 22 | | 23 | | 24 | | 25 | | 26 | | 27 | | 28 | | 29 | | 30 | | 31 | | 32 | | 33 | | 34 | | 35 | | 36 | >>
 
Schlagzeile:
Nachricht: