Online Magazin für Bands, Veranstalter und Publikum
bandsinkarlsruhe.de
Startseite
 Bandnews
 
190 Jetzt bewerben bei der Popakademie - Popmusik und Musikbusiness studieren!

Wer als Popmusiker Erfolge feiern oder in der Musikbranche arbeiten will, kann das studieren. An der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim gibt es die Studiengänge Musikbusiness und Popmusikdesign. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2006/07 ist der 30.04.2006. Für alle Interessenten gibt es am 25.02.2006 einen Infotag zum Studium. Ab 15.00 Uhr informieren Dozenten, Studenten und Mitarbeiter über die Studiengänge und stehen für Beratungen zur Verfügung. Einblicke in die Studios, Seminar- und Proberäume sowie Livemusik komplettieren das Programm. Der Eintritt ist nach Voranmeldung per E-Mail unter infotag@popakademie.de frei.

„Wir bilden den Nachwuchs für Musikszene und Wirtschaft aus. Erste Veröffentlichungen und Bandprojekte unserer Studenten sind erfolgreich. David Mette spielt als Drummer bei Laith Al Deen, Danny Fresh hat einen Text auf dem Album von Xavier Naidoo beigesteuert und geht mit ihm auf Deutschlandtour, Joe Falk spielte mit seiner Band eine AOL-Session – dies alles zeigt uns, dass unsere Studenten ihren Weg bereits während des Studiums erfolgreich gehen“, sagt Prof. Udo Dahmen, künstlerischer Leiter der Popakademie. „Im Projektstudium setzen wir gemeinsam mit Studenten und Branchenexperten aktuelle Vorhaben aus der Musik- und Medienindustrie direkt in die Praxis um: Wir haben eine Bookingagentur, die Popakademiebands vermittelt, bekommen Forschungsaufträge aus der Industrie und lassen z.B. den Infotag der Popakademie durch Studenten planen und realisieren“, sagt Dirk Metzger, Geschäftsführer und Studiengangsleiter Musikbusiness.

Musikbusiness ist der Studiengang für angehende Band- und Labelmanager, Marketingexperten und Community Manager. Angrenzende Berufsfelder wie Multimedia und die Konsumgüterindustrie zählen ebenso zu potenziellen Arbeitsfeldern der Musikvermarkter von Morgen. Neben der Vertiefung der Kenntnisse im Musik- und Medienbusiness wird musikalische Grundkompetenz angestrebt. Denn nur wer Popkultur versteht und lebt, kann Popkultur vermarkten.

Popmusikdesign ist der künstlerisch kreative Studiengang. Die Akademie bildet Künstlerpersönlichkeiten aus, gibt ihnen kreativen Input auf verschiedenen Ebenen und vermittelt Business Know-how, das für ein erfolgreiches Agieren im Musikgeschäft notwendig ist. Neue Impulse aus den Grenzbereichen der Popavantgarde fließen mit ein.

Das Studium an der Popakademie kostet pro Semester 500 Euro Studiengebühr. Bekommt
man BAföG, entfällt diese.



Weitere Infos und Bewerbungsunterlagen gibt es zum Download
unter www.popakademie.de, per E-Mail an info@popakademie.de oder gegen einen frankierten Rückumschlag an:
Popakademie Baden-Württemberg GmbH
Hafenstraße 33
68159 Mannheim



189 moccacino in der Netzparade

moccacino aus Karlsruhe läuft diese Woche in der Netzparade auf "Das Ding" (91,7 MHz, immer Mittwochs 19:00 bis 21:00 Uhr) und braucht eure Unterstützung. Unter http://www.dasding.de/sendungen/nezzparade/? könnt ihr eure Stimme noch bis Mittwoch morgen abgeben und moccacino ganz nach oben katapultieren.
Wer die Band trotz diversen Auftritten (z.B. beim Fest) nicht kennt, kann dann entweder sein Radio anmanchen, zum Schlaile gehen und die CD hören oder am 28. Mai in den Schlosspark kommen (http://www.karlsruhe-laeuft-fuer-kinder.de/home.php)
www.moccacino.com


188 Motown Detroit Groove total In KSC Clubhaus

Karlsruhe's new dimension band called KARLSGROOVE with professional musician team is on stage for a bombastic and explosive show on 06 April 2006. Musician from Bob and the wailers combined with german musicians from all around south Germany is presenting a gig with Pop, Soul, Reggae, Groove, Funk etc. for the first time. Eintritt 7/- Euro; Einlass 19:00 uhr. We look forward to see ya in our show.
Greetings KARLSGROOVE


187 "Voice and guitar"

Das Karlsruher Gesang-Gitarrenduo Silvie Fazlija & Klaus Braun hat sich für die vom 24.- 26. März stattfindende Endausscheidung beim Wettbewerb "Voice and guitar" qualifiziert!
Letztes Konzert davor ist am Samstag, den 11. März im Cafe "Cielo", Durlach. Beginn 20.30 Uhr.


186 66 E-Gitarristen beim Karlsruher Faschingsumzug

Review der Mega-Aktion:
Der Rock Shop und die Karlsruher Band „The Great Rockblock“ starteten im November letzten Jahres einen großen Aufruf für eine noch nie da gewesene Faschingsumzugsaktion, und das Ergebnis war eine Punktlandung:
66 wilde Gitarristen bewiesen den über 230.000 Zuschauern des Karlsruher Umzuges, dass Fasching auch anders als nach Humba-Humba-Tätärä klingen kann! Nämlich nach gutem, erdigem, dreckigen Rock´n´Roll!
Alt und Jung entlang der Strecke und die V.I.P.s auf der Ehrentribüne, darunter Karlsruhes Oberbürgermeister Heinz Fenrich, waren sichtlich begeistert und sangen und rockten mit!

Nach einer über 2,5 Stunden dauernden Endlos-Rock-Schleife mit wilden Showeinlagen der Gitarristen waren alle Beteiligten reichlich erledigt und durchgefroren aber völlig euphorisiert über den Erfolg der Aktion! Das Experiment „Guggemusik goes Rock´n´Roll“ ist mehr als nur geglückt und schreit nach einer Neuauflage – die Verantwortlichen vom Rock Shop sind sicher, dass ihnen auch für den Umzug 2006 etwas Außergewöhnliches einfallen wird!


Weitere Infos und Bilder zum Event auf www.rockshop.de unter „News & Stories“


185 Aufmarsch der Schenkelklopfer

Bald ist es wieder soweit. Neureut wird einmal mehr Austragunsstätte der KARLSRUHER COMEDY-NIGHT, bei der sich zahlreiche Größen der deutschen Comedy-Szene die Klinke in die Hand geben. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr präsentiert der Karlsruher Comedian Boris Meinzer am Donnerstag, den 6.April, die zweite Auflage des Comedy-Festivals. Mit von der Partie sind in diesem Jahr Fernseh-Comedians wie etwa der aus "7 Tage 7 Köpfe" bekannte Stephan Bauer oder Christian Hirdes (Star aus der Kult-Comedy-Show "Nightwash"). Als Top-Act sorgt das mit dem Baden-Würrtembergischen Kleinkunstpreis ausgezeichnete Comedy-Trio "Eure Mütter" für beste Laune. Aber auch Boris Meinzer wird nicht nur durchs Programm führen, sondern auch selbst neue "Lach- und Sach-Geschichten" zum Schmunzeln präsentieren.

Der 32-jährige Comedy-Autor aus Neureut unterschrieb im vergangenen Jahr seinen ersten Plattenvertrag bei Sony BMG und stürmte mit der CD "Die DFB-Kantine" auch gleich die Charts. Des weiteren schreibt er Texte für verschiedene Comedy-Größen wie etwa Atze Schröder und bringt bei dem hessischen Radio-Sender "Hit Radio FFH" täglich über drei Millionen Hörer zum Lachen. Obendrein betritt der Comedy-Autor auch immer wieder selbst die Bretter, die bekanntlich die Welt bedeuten, und präsentiert so oft es sein Terminkalender zu lässt, sein Solo-Programm auf der Bühne. Erst vor kurzem begeisterte Meinzer dabei über 2000 Leute in der Jahrhunderthalle in Frankfurt.

Am 6.April ist Boris Meinzer nun endlich wieder in Neureut live zu erleben. Karten für die 2.Karlsruher Comedy-Night gibt es ab sofort im Vorverkauf zum Preis von nur 15,- Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Karlsruhe.



184 THE STARFUCKERS heißen jetzt SPITFIRE CLUB!

Nachdem die Band einen Plattendeal in Japan an Land gezogen hat, haben sie
beschlossen sich fortan SPITFIRE CLUB zu nennen. Der Gedanke war, einfach
rechtlichen Problemen aus dem Weg zu gehen, da der Name Starfuckers bereits
vergeben ist.



183 Neues Projekt "Ina Boo"

Ina Boo & Band (Deutschsprachiger Rock/Pop im Songwriter Stil)
„Wir würden gern mit dir nach Belgien fahren, um deine Lieder einzuspielen!“ sagten Stefan Buchholz (Drums) und Michael Bär (Bass) von der Seán Treacy Band im März 2005 zu Ina Leinhos, alias Ina Boo.
Gesagt, geprobt, getan!
Entstanden ist eine CD mit deutschsprachigen Liedern, die man nur schwer in eine Schublade pressen kann und will. In einer Zeit, in der deutschsprachige Musik ihre Renaissance erfährt und Bands wie „Silbermond“, „Juli“, „Helden“ oder „Christina Stürmer“ für Aufsehen sorgen kommt Ina Boo anders daher.
Von ruhig und nachdenklich bis auffordernd und mitreißend wechseln die Emotionen von Track zu Track.
Ihre charakteristische Stimme begleitet Ina Boo gekonnt an der Gitarre. „Eigentlich bin ich keine Gitarre spielende Sängerin, sondern eine singende Gitarristin!“
Wer die Musiker um Ina Boo kennt weiß auch, neben ihrem Können an den Instrumenten, um die gefühlvollen Chorqualitäten von Michael Bär und Stefan Buchholz. Auch Anne Haigis nahm den Weg nach Meerhout in die Redtape-Studios auf sich, um ihre einmalige Stimme in einigen Liedern einzubringen.
Produziert, aufgenommen und gemischt wurde die CD „Ina boo“ von Paul van Bruystegem (ehem. Gitarrist von Beverly Jo Scott, Bassist von Triggerfinger), der mit seinem feinen Gespür für Gitarrensounds eine besondere Note hinterließ.
Vollständig ist die Band um Ina Boo nun durch Stefan Obermann an der Gitarre, der es hervorragend versteht, das Gespür von Paul´s Sounds aufzunehmen, aber auch seine eigene Handschrift als virtuoser Gitarrist zu hinterlassen...ihn kennt man durch das Kult-Musical „Janis Jpolin“.
Ab 23. März 2006 geht´s los. Die „Ina Boo“ - CD wird in Bruchsal im „Schlachthof“ vorgestellt und die neuesten Lieder sind auch schon mit im Gepäck! Am 5.April ist die Band dann zu Gast im Jubez in Karlsruhe.
Man darf mit Recht gespannt sein! Ab dann werden Deutschlands Bühnen vor Ina Boo nicht mehr sicher sein.



182 30 Liter Bänd mit sensationellem Revival-Konzert im Bierhäusle

Wann sind die nächsten Auftritte?


181 Rock Bearbeitung von Mozartwerken gesucht 26-01-06

Rock me(ets) Amadeus

Pünktlich zum Beginn des Mozartjahrs 2006 schreibt das Rockhaus mit seinem Label Rockhaus Music (Deutschland) in Zusammenarbeit mit Huge Music Österreich die Teilnahme an einer CD Compilation aus. Auf diesem CD Sampler können sich Rockbands aus der ganzen Welt mit einem Song präsentieren, bei dem sie sich von Wolfgang Amadeus Mozart inspirieren ließen. Vollkommen unerheblich ist dabei, wie sich die Bands von Mozart inspirieren lassen, es muss lediglich für den Hörer erkennbar sein.



Dabei sind Mozartbezug, Zuordnung zum Genre Rock, Qualität der Produktion, Qualität des Arrangements, Innovativität, kommerzielles Potenzial und Eigenständigkeit als Teilnahmekriterien relevant.



Erfahrungen konnten die Macher von Rockhaus Music schon mit dem Sampler zum Schillerjahr 2005 sammeln. Knapp 40 Bands aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren darauf vertreten. Für diese Compilation bewarben sich so viele gute Künstler, dass sogar ein Doppel CD daraus wurde.



Die Compilation wird über das Label Rockhaus veröffentlicht und über unseren Vertrieb Our Distribution und deren Partner Soulfood oder Rough Trade international für den Handel verfügbar sein.



Die Einreichfrist beginnt a m250.Mozartgeburtstag am 27.01.2006. Beendet wir die gesamte Aktion mit einem Abschlussevent am Todestag von Mozart am 5.12.2006 an einem historischen Ort. Alle Bands werden anteilig am Erfolg der CD Compilation beteiligt und tragen einen Teil des Produktionskostenrisikos mit.



Umfangreiche Promotion- und Marketingaktivitäten begleiten das Projekt und die Veröffentlichung der CD.



Unter anderem sind dies:



Versand der CD an A & R Manager und Labels, Musikmagazine
Online Presse-, Radio/TV-Promotion
Bereitstellung von 50 Stück CD´s an jede teilnehmende Band
Weiterleitung von Anfragen über die CD an die Bands (Booking, Medien, Labels, Musikverlage)
Liveauftritt der besten Bands der Compilation in einer exponierten Location
Gesonderte Präsentation der Bands und der CD auf einer Homepage


Für die Compilation können sich sämtliche Band, Künstler, Songwriter und Produzenten aus dem In- und Ausland bewerben. Folgendes Material ist entweder per Post oder per e-mail einzureichen:



Ein Song mit Mozartbezug
Eine kurze Erklärung wie der Song vom Mozart inspiriert wurde
Ein Bandfoto, eine Bandbiografie, eine Band Presseinfo, eine Liste der Liveauftritte der letzten 2 Jahre


Einsendeschluss ist Ende April/Anfang Mai 2006



Weitere Infos unter



Rockhaus Music Römerweg 19 D -71737 Kirchberg / Murr

Tel 07144 880701 Fax 07144 880702 Mobil 0172 93 92 053

music@rockhaus.de www.rockhaus.de




  << | 1 | | 2 | | 3 | | 4 | | 5 | | 6 | | 7 | | 8 | | 9 | | 10 | | 11 | | 12 | | 13 | | 14 | | 15 | | 16 | | 17 | | 18 | | 19 | | 20 | | 21 | | 22 | | 23 | | 24 | | 25 | | 26 | | 27 | | 28 | | 29 | | 30 | | 31 | | 32 | | 33 | | 34 | | 35 | >>
 
Schlagzeile:
Nachricht: