Online Magazin für Bands, Veranstalter und Publikum
bandsinkarlsruhe.de
Startseite
 Kurzinfos der Coverbands
 
THUNDERBIRD (http://www.thunderbird-rocks.de)

THUNDERBIRD ist eine Band aus dem Raum Karlsruhe, die sich dem Hard Rock der 70er und 80er Jahre verschrieben hat.

Wer auf ehrliche und handgemachte Musik dieser Ära steht, ist hier genau richtig! Keine Schnörkel, keine Kompromisse, sondern Doppel-Gitarren-Rock ist angesagt, wenn THUNDERBIRD loslegen.

Alles, was in der Rockgeschichte Rang und Namen hat, wird hier kreativ gecovert. Keep on rockin' !


Rolling Drunks / Pukka Blokes (http://www.rollingdrunks.de)

Grundsätzlich ist “Pukka Blokes” nur ein akustisches Teilprojekt von Horst Jabs' RDs – dem Teil der Band, der ohne großes Gedöns auch kleinste Pubs, Partys und Lagerfeuer beschallen kann – tourbereit in einem Van.

Durch die Zusammenarbeit mit dem britischen Weltklasse-Gitarristen Albert Lee und dem daraus resultierenden Album “RDs feat. Albert Lee – Pukka Blokes” hat die Akustik-Fraktion der RDs auch eine starke Eigendynamik entwickelt und weltweit Freunde und Zuhörer gewonnen.

In der “Pukka Blokes”-Besetzung als Trio mit Thomas Weick (Leadgitarre) und Georg Grimm (Bass) präsentiert Jabs seine Songs in ihrer ursprünglichsten Version: direkt, intim und absolut authentisch. Nicht zu unrecht urteilt Lothar Trampert von “Gitarre & Bass”: “Bodenständiger Heavy Rock mal anders – echte Musik, echte Typen!”

Das wohl größte Kompliment für die “Blokes” kommt von Mr. Albert Lee himself: “I listened to it several times – it's a great album, great music, great sound!” und von seiner Zusage, auch beim nächsten Album mitzuwirken.

Wie auf ihrem Album inszeniert die Band ein Live-Programm von großer emotionaler Stärke, musikalischer Vielfalt und individueller Virtuosität. Auf akustischen Instrumenten dezent, aber prägnant amplifiziert, variieren die Songs zwischen zynischem Pathos, schmerzender Ehrlichkeit und heiterer Belanglosigkeit – in einer Intensität, die nur eine Band dieser Generation glaubwürdig vertreten kann.

Horst Jabs – 1965 in München geboren – ist ein Rock'n'Roll- Liedermacher der besonderen Art. Geprägt durch den Heavy Rock und den Punk der späten 70er und durch die langjährige Zusammenarbeit mit dem Londoner Multi-Instrumentalisten Neal Thomson, hat er mit zunehmendem Alter seinen Stil gefunden – auch textlich: Sehr persönlich und dicht am Leben, zynisch, nie belehrend und ohne jede ideologische Prägung erzählt er Geschichten über Spieler, Huren, den Teufel, Berlin als geteilte Stadt und die einzige Straße auf der britischen Insel Jura ...

Durch ihre absolute Spielfreude und ihr versiertes Entertainment gelingt den “Blokes” immer wieder auch die Öffnung zu einem jungen Publikum, das offensichtlich keinen Zugang mehr findet – oder Alternativen sucht – zu synthetisch erzeugter Musik.



Kinetic Energy (http://www.kineticenergy.de)

Glaubt man der Physik, dann entsteht Bewegung wenn Kräfte sich nicht im Gleichgewicht befinden. Kinetic Energy, eine aufstrebende Karlsruher Band mit Profil und Charisma, liefern das musikalische Gegenbeispiel. Denn ihre Musik ist klar ausbalanciert – variiert zwischen den leisen, sensiblen Nuancen und den kraftvollen, dynamischen Tönen.

Sie beherrschen souverän das gesamte Spektrum des anspruchsvollen Poprocks, ohne sich dabei in verkünstelten Parallelwelten zu verlieren. Stimmungen, Gefühle, Gedankenfetzen – kurz, das tägliche Leben und dessen alltäglicher Wahnsinn spiegeln sich in den originellen Texten wieder. Der eingängige Mix aus Keyboard- und Gitarrensound sorgt schnell dafür, dass sich der Zuhörer beim Mitsingen seiner Lieblingssongs ertappt.

Kinetic Energy liefern auf dem Debutalbum Dogsbody Days neun Songs mit hohem Wiedererkennungswert ab. Damit hat sich diese Band das verschafft, was im Zeitalter von Massenkonsum und Schnelllebigkeit nur Wenigen gelingt: Gehör. Und das ganz nach Karlsruher Tradition, nämlich mit Recht!


HEISS (http://www.nina-hagen-tribute.de)

Seit den frühen 70ern ist sie über all die Jahre stets präsent geblieben, musikalisch, im Film, in der Ufologie, literarisch, als Songschreiberin, um einiges zu nennen. Die Rede ist von NINA HAGEN.

Ab 1977 arbeitete sie mit der Band, die sich später Spliff nennen sollte, damals "Lokomotive Kreuzberg". Die Zusammenarbeit brachte 2 international vielbeachtete LP´s hervor (Nina Hagen Band, Unbehagen)

Vom "TV-Glotzer" über "Rangehn, Superboy, Auf´m Friedhof" bis zu "African Reggea" oder "Hermann hieß er" bringt HEISS erstmals alle Songs auf die Bühne zurück.

Eine gnadenlose 90 Minuten-Show, für Kenner, Könner und Puristen.

Antje Schumacher (KA) - LeadVox
Tobi Zeller (KA) - Drums
Stefan Obermann (SP) - Git
Olli Taupp (HD) - Key
Frank Landes (FT) - Bass

Mehr Infos gibts auf der Homepage der Band.


Acoustic Diaries (http://www.acoustic-diaries-music.de)

Acoustic Diaries weist eine besondere Besetzung an Musikern auf.
Ebenso außergewöhnlich und einzigartig ist die Songauswahl der Band.

Mit zwei Sängerinnen und einen Sänger an der Front sowie weiteren Backgroundstimmen der Musiker werden die Cover-Songs abwechslungsreich und oft mit mehrstimmigem Harmoniegesang interpretiert. Die Einflüsse der mittlerweile acht Musiker fließen
in die sorgfältig ausgewählten Songs ein und lassen sie in einer unverwechselbaren Art erklingen.

Getreu unserem Motto:
“Die Musik kommt von Herzen, spricht uns aus der Seele
und ist ein Teil unseres Lebens!”
entstehen unsere ganz persönlichen akustischen/musikalischen Tagebücher, die nicht mit dem gewöhnlichen Repertoire einer
Rock-Pop/Coverband zu vergleichen sind.
Unser Programm ist individuell und einzigartig!

Mehr Infos unter www.acoustic-diaries-music.de.


Jimmy's Worldband (http://www.jimmy-world.de)

Auf dem Programm steht der breite Rock'n Roll-Zirkus im originellen 60er Jahre Sound - "HAVING A GOOD TIME"



Seán Treacy Band (http://www.seantreacyband.de)

DIE Kultband aus Karlsruhe


Old's Cool (http://www.oldscoolka.de/)

OLD`S COOL…………

steht für „coole“ Songs der Rock/ Pop-Musik - von den 70er Jahren bis heute.

Die Band kann alle Facetten der Rock-/Pop-Geschichte darbieten. Egal ob auf Geburtstagen, (Straßen-)Festen und Betriebsfeiern: wir zeigen uns auch mal gerne von unserer akustischen Seite und spielen zum Teil leise „Unplugged“ bzw. „Halfplugged“-Versionen bekannter Stücke.
„Old`s Cool“ fühlt sich auf kleinen wie auf großen Bühnen sehr wohl, und egal ob 20 oder 2000 Leute anwesend sind, der Spaß am Musikmachen steht für uns immer an erster Stelle.

„Smoke on the water“ oder „Satisfaction” dröhnt aus den Lautsprechern, aber auch die „jüngere“ Generation wird sich an Songs von Anastacia oder Robbie Williams erfreuen und mittanzen. Auch Klassiker von Amanda Marshall und Melissa Etheridge bis hin zu Status Quo oder Bryan Adams dürfen da natürlich nicht fehlen. Wenn zur passenden Stunde eine sanfte Ballade ertönt, rücken alle etwas näher zusammen. Andererseits werden Hits wie „Let me entertain you“ oder „Nutbush city limits“ auch die letzten Sitzenden von Ihren bequemen Stühlen holen.

„Old`s Cool“ vermittelt Spielfreude und den Charme der Songs vergangener, sowie moderner Tage. Lasst Euch von uns anstecken und erlebt einen „coolen“ Abend mit uns.


Charlys Silence (http://www.charlys-silence.de)

Charlys Silence ist eine junge vielseitige Cover-Rock-Band.
Die vier Bandmitglieder verbinden Unabhängigkeit, Freiheit und einen ganz besonderen Spirit mit der Musik die sie spielen. Und das vermitteln sie auch ihrem Publikum. Sie spielen von Rock bis Hard-Rock, das Spektrum reicht von AC/DC über Guns ´n Roses und die Red Hot Chili Peppers bis zu Nirvana um nur einige der Bands zu nennen die sie covern. Sie sind durch ihr buntgemischtes Programm sehr vielseitig und flexibel. Das kommt davon ,dass die Vier jungen Musiker eine sehr offene Einstellung zur Musik haben. Es ist eine Freude diesen engagierten Newcomern bei ihren Auftritten zuzuschauen und mitzurocken!

Keep on Rocking!!!


INSIDE OUT Acoustic-Version, die etwas andere Band! (http://www.inside-out-band.de)

INSIDE OUT Acoustic-Version
ist ein Trio, das aus einer Party-Band mit mehr als 20 jähriger Bühnenerfahrung abstammt.

Dabei werden nur akustische Sounds verwendet. Von E-Piano über akustische Gitarre bis zu einem Cajon. Das ist eine Holzkiste, wo man mit den Händen drauf haut. Also alles live gespielt, ohne Netz und doppelten Boden.

Das etwas andere Repertoire umfasst Songs von:
Beatles, Stones, CCR, Albert Hammond, Cliff Richard, Bellamy Brothers, Uriah Heep, Barclay James Harvest, Bon Jovi, Simon & Garfunkel, Nazareth, 4 non Blonds, Pink Floyd, Led Zeppelin, u.v.m. bis hin zu Jack Johnson und James Blunt.



  << | 1 | | 2 | | 3 | | 4 | | 5 | | 6 | | 7 | | 8 | | 9 | >>
 
Bandname:
Email:
Homepage-URL:
Bild einfügen:

maximale Dateigröße = 230KB
Unterstützte Formate: jpg oder png

 
Info über die Band: